Veröffentlicht am

Brief in die Vergangenheit: meine Wünsche an mich zum 31. Geburtstag.

Blog Natalia Schweizer

Heute bin ich 41 Jahre alt geworden.

In den letzten Jahren habe ich als Coach viel Zeit damit verbracht, die Zukunft zu modellieren, Träume zu verwirklichen und Inspiration für die Zukunft zu finden.
Als ich diesen Beitrag vorbereitete, wurde mir klar, dass ich mich tatsächlich wie eine weise, erwachsene Frau fühle.

Ok, in den meisten Fällen.

Ich habe eine Empfehlungsliste für mich in die Vergangenheit, an diese junge Frau geschrieben, dass was ich in diese zehn Jahre dazwischen gelernt habe.

Meine TOP 9
1. Denke an deine mentale Gesundheit, lerne zu meditieren und auf sich selbst zu hören. Entschleunige regelmäßig.
2. Sei offen für die Welt, und du wirst wunderbare Menschen kennenlernen.
3. Bedanke dich einfach so, ohne etwas dafür zu erwarten.
4. Gib nicht auf, auch wenn du jetzt noch nicht die richtige Entscheidung kennst, suche einfach weiter und denke dran, dass das Leben ein Weg ist.
5. Zögere nicht, um professionelle Hilfe zu holen. Wende dich an Psychotherapeuten, Coaches, suche nach Menschen, die dir helfen können.
6. Vertraue dir selbst und denke darüber nach, dass eine Entscheidung, die heute nicht so richtig zu sein schein, kann sich in ein Paar Jahren als die Beste in deinem Leben erweisen.
7. Zweifle deine Überzeugungen an und ändere sie mutig, wenn du siehst, dass sie dir von deiner Familie, deiner Umgebung, deiner Erziehung aufgezwungen worden sind.
8. Arbeite an deiner Persönlichkeit, entwickle Gewohnheiten und nützliche Rituale.
9. Kehre mit deiner Familie nach Rom zurück und verbringen wieder mal eine wundervolle Zeit in Italien.

Als ich die Bilder von mir aus dem Jahr 2008 gesehen habe, haben sie mir sehr gut gefallen, ehrlich gesagt.

Also, habe ich mich langsam mit meiner Vergangenheit versöhnt und gehe weiter.

Wenn sie gerade 30 Jahre alt oder älter sind, schreiben sie mir, was sie am meisten besorgt. Ich werde versuchen, alle Fragen zu beantworten.

Veröffentlicht am

Wann kann eine geförderte Beratung dich als Unternehmerin richtig unterstützen

Beratung Natalia Schweizer

Ist eine Förderung gut oder schlecht für Jungunternehmerinnen?

„Ja, die Antwort ist doch eindeutig, jede Förderung ist sehr gut für JungunternehmerInnen“, sagen viele.

Aus meiner Praxiserfahrung kann ich nur sagen: „Es kommt auf den Unternehmer oder Unternehmerin drauf an“.

Ich habe früher in einigen geförderten Beratungsprojekten gearbeitet, die für JungunternehmerInnen sogar zur 100% gefördert wurden.

Nach einem Jahr habe ich festgestellt, dass nur 30% meiner KlientInnen, die ich zum Thema „Gründung und Marketing“ beraten habe, tatsächlich ein Unternehmen gegründet haben. Das Potential für die Gründung lag bei 60-70%.

Es gibt aber tolle Projekte, die aus der geförderten Beratungen gewachsen sind und es macht mir immer noch Freude, diese Unternehmerinnen weiterhin als Coach und Beraterin zu begleiten.

Was muss den ein Unternehmer oder Unternehmerin so drauf haben, damit die geförderte Beratung überhaupt einen Sinn macht?

Ich habe für dich die 4 wichtigsten Fragen vorbereitet und behaupte, wenn du diese mit einem „Ja“ beantworten kannst, ist eine geförderte Beratung für dich das Richtige und wird dein Business sicher voranbringen!

  1. Brennst du für deine Businessidee, für dein Produkt oder Dienstleistung so sehr, dass du sowieso – egal ob mit Förderung oder ohne weiter machen wirst?
  2. Bist du bereit nicht nur IN sondern auch AN deinem Unternehmen zu arbeiten und nicht die ganze Verantwortung an die Beraterinnen oder Berater zu schieben?
  3. Brauchst du wirklich diese spezielle Beratung oder hast du noch einige andere „Hausaufgaben“ zu erledigen?
  4. Brauchst du wirklich diese Beratung schon HEUTE? Beratung kostet Zeit und Geld, auch für dich als UnternehmerIn, wenn du gute Erfolge daraus erzielen willst.

Für die Unternehmer und Unternehmerinnen aus Raum Wien habe ich gute Nachrichten – es gibt seit 2017 neue Fördermöglichkeiten der Wirtschaftskammer Wien, die beispielsweise eine Förderung der Positionierungsberatung bis zu 50% möglich machen.

Ich bin bei dem qualifizierten BeraterInnen-Pool gelistet und freue mich, meine lieben Kundinnen – WoMomPreneurs auf diesem Weg zu einer Top Positionierung zu begleiten.

Einzelheiten zum gesamten Förderprogramm der Wirtschaftskammer Wien –>  https://www.wko.at/service/w/unternehmensfuehrung-finanzierung-foerderung/Gefoerderte_Unternehmensberatung.html

Bitte beachte, dass eine Zusammenarbeit mit mir nur nach einem Vorgespräch möglich ist. Das Vorgespräch ist kostenfrei und findet telefonisch oder via Skype / Zoom statt.

Zum Vorgespräch anmelden –> In diesem Gespräch können wir uns gegenseitig kennen lernen und herausfinden, ob wir uns eine Zusammenarbeit vorstellen können und du als Klientin für meine Beratungsschwerpunkte in Frage kommst.