So werde ich 2024 meine Online-Praxis verändern

Jeder Veränderung beginnt mit dem ersten Schritt. Diese Schritte sind nicht immer im Außen sichtbar. Eigentlich für uns selbst auch nicht. Nur unsere Tagebücher, unsere Coach*innen und Therapeut*innen wissen, dass diese Veränderungen ein Weg waren und nicht ein Sprung.

Dazu hat mich unter anderem dieses Bild auf LinkedIn inspiriert.

Ganz langsam fange ich an, auf das Jahr 2023 zurückzublicken und Veränderungen für 2024 zu planen.

In diesem Blogbeitrag habe ich darüber nachgedacht, wie ich meine Online-Praxis am Ende 2024 erleben möchte und was ich dafür alles brauche. Schreibe mir gerne in Kommentaren deine Meinung dazu. 

2024 möchte ich folgende Säulen in meiner Onlinepraxis auf- und ausbauen:


Begleitung für weibliche Führungskräfte und selbstständige Frauen mit innigem Kinderwunsch

Mein Fokus liegt auf Frauen, die sich in einem Kind-Karriere-Entscheidungsdilemma befinden und nicht weiterkommen, weil sie Angst davor haben, Kinder würden ihre Karriere ruinieren.

Diese Frauen begleite ich in 1:1 Online-Gesprächen als Lebensberaterin, Coachin und Mentorin und passe mein Angebot an die Bedürfnisse meiner Kundinnen an.


Selbstlernplattform “Coach in your pocket“

Auf dieser Plattform habe ich begleitend Kurse zum Selbstlernen für weibliche Führungskräfte und selbstständige Frauen mit und ohne Kinder, die ein glückliches und selbstbestimmtes Leben führen möchten.

Diese Kurse stelle ich meinen Kundinnen nach Prinzip der Schenkungsökonomie zur Verfügung.

Jeden Monat starte ich begleitend einen Coach in your pocket – Shot: 2 Wochen Selbstlernkurs bestehend aus 10 Aufgaben zu einem bestimmten Thema, wie Ziele mit Herz und Struktur, Meine Beziehung zum Geld, Hygge Haus und so weiter. Ich entscheide mich spontan für ein Thema, was mir persönlich und meinen Kundinnen gerade als wichtig erscheint.

Ich werde sehen, ob ich es wirklich jeden Monat brauche oder doch zwischendurch mal eine Pause gut ist. Bis jetzt habe ich drei Selbstlernkurse über Ziele, Geldbeziehung und Positionierung kreiert und die Gestaltung sowie gutes Feedback der Teilnehmerinnen sehr genossen. 


Marketing: Bücher schreiben, Pressearbeit, Newsletter

Ich merke, wenn ich für einen Verlag oder ein Magazin schreibe, gehe ich fokussierter und strukturierter vor. 

2024 werde ich lernen, Bücher nicht nur zu schreiben, sondern auch gut promoten und für Magazine Artikeln zu schreiben. Ich werde am Ende 2024 sehr glücklich sein, wenn ich das schaffe, einige Artikel sowohl in Deutsch als auch in Russisch zu veröffentlichen.

Der Newsletter bleibt als Kontaktstelle mit meinen potenziellen, aktiven Kundinnen und Menschen, die meine Überzeugungen und Werte teilen.


Datenschutz vor Bequemlichkeit

Ich habe früher Konzepte fürs Unterrichten der digitalen Kompetenz erstellt und bin schon mit dem Thema “Datenschutz” in Berührung gekommen. Aber ich habe es in meiner Onlinepraxis noch nicht ausreichend umgesetzt und werde das 2024 ändern.

Ich möchte, dass meine Kundinnen sich sicher fühlen.

Ein paar Fragen sind noch nicht endgültig geklärt:

  • Bei Zoom bleiben oder auf eine Alternative umsteigen?
  • Wie und wo bewahre ich Dokumente, die wir gemeinsam mit meinen Kundinnen bearbeiten? Gibt es Alternativen?
  • Wie können wir unsere Verträge sicher online ausfüllen und unterzeichnen? Oder doch Papier?

Meine Kundinnen empfehlen mich weiter 

Ich merke, dass meine Kundinnen eigentlich am besten meine Arbeit und die Ergebnisse beschreiben können. Dabei spielt es keine Rolle, in welcher Sprache und was ich schreibe. Ich habe noch keine Ahnung, wie ich das umsetzen werde, aber ich möchte eine Art von Tribe oder Frauenbande haben, wo wir uns alle hin und wieder unabhängig von Sprache, Land und Situation treffen könnten. Eine Community, wo Frauen einfach sein dürften – so wie sie sind. 

Unterschiedlich 🙂 und wertvoll. Mit Kind und ohne Kind.


Erfolgsmessung mal anders

Ich werde meine Erfolge nicht an dem Umsatz, sondern an Erfolgen meiner Kundinnen messen. Dafür richte ich ein „Hall of Fame“ an meinem Whiteboard und werde dort Bilder meiner glücklichen Kundinnen aufhängen, sie ich zu ihrem Wunschkind oder einer anderen wichtigen Entscheidung begleitet habe. 

Am Ende des Jahres möchte ich starke und glückliche Frauen an meinem Whiteboard sehen.

Das gibt mir Kraft und Zuversicht, dass ich auf dem richtigen Weg bin und meine Arbeit gut mache.

***

In meinem Blog dreht sich alles um Frauen, die ihren Weg gehen. Die Themen sind so vielfältig, wie das Leben: Vereinbarkeit von Familie und Karriere, Selbstständigkeit und berufliche Herausforderungen der Frauen, die sich nicht zwischen Kinder und Karriere entscheiden möchten, Hochsensibilität und leben mit besonderen Kindern. Dazu gibt es Einblick in meine Onlinecoaching-Praxis: Case Studies und Selbstcoachingtools, die karriereorientierte Frauen dabei unterstützen, ein glückliches und selbstbestimmtes Leben zu führen. 

Vielleicht bist auch du eine von diesen Frauen und magst mein Blog abonnieren? Es geht ganz schnell: E-Mail-Adresse eintragen, absenden, bestätigen und lesen.

Ich freue mich von Herzen über jede neue Leserin. Und deshalb darfst du mein Blog natürlich auch sehr gerne weiterempfehlen!

4 Kommentare zu „So werde ich 2024 meine Online-Praxis verändern“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen