Berge in Österreich

Was ist Coaching für mich?

Hättest du mich vor 6 Jahren, nach Abschluss meiner Coachingausbildung, gefragt, was Coaching ist, hätte ich vermutlich – ein Wunder – gesagt. Du führst ein Gespräch mit Coach und plötzlich weißt du alles über dich – wer du wirklich bist, was du willst und siehst sogar die klaren Schritte, wie du dahin kommen kannst.

Mittlerweile weiß ich – der Mensch selbst ist ein Wunder und nicht das Coaching. Nur fällt es vielen Menschen schwer, sich so zu sehen und zu akzeptieren, wie sie wirklich sind. Zu viele Ängste, zu viele alte Glaubensmuster, zu viele falsche Role Models und zu wenig Wissen über die eigenen Stärken.

Coaching sorgt für Klarheit

Ein Coach begleitet dich durch diesen Prozess der Heraus-Findung des wahren Ichs und sorgt aus meiner Sicht vor allem für KLARHEIT.

  • Klarheit über dich und deine richtigen Wünsche

  • Klarheit darüber, wer du nicht mehr sein willst

  • Klarheit über Glaubenssätze aus deiner Familie, die du nicht mehr brauchst.

  • Klarheit darüber, wie dein eigener Weg ist und wo er hinführen soll.

Wann ist es sinnvoll, mit einem Coach zu arbeiten?

Deine Ziele machen nicht das, was du willst. Wahrscheinlich weißt du, wie du Ziele setzen kannst. Vielleicht, hast du auch eine Visual Board zu Hause und kommst trotzdem nicht weiter. Im Coaching nehmen wir diese Ziele auseinander, durchleuchten die Motivation dahinter und schauen gemeinsam, welche Schritte dich zu diesen Zielen hinbringen können. Oder ob diese Ziele überhaupt für dich relevant sind.

Es kann beispielsweise passieren, dass du dir einen neuen Karrieresprung wünschst. Das Ziel ist klar, nur kommst du nicht weiter. Es kann daran liegen, dass du unbewusst Angst hast, dass dein Privatleben dabei zu kurz kommt, dass du etwas im Leben verpassen wirst. Solange du für dieses Dilemma „Karriere oder Leben“ keine Lösung findest, kann dein berufliches Ziel blockiert sein.

Du möchtest dich beruflich neu orientieren, mehr Sinn in der Arbeit erfahren und hast keine Ahnung, wo du anfangen sollst. Als Coach bin ich geschult darin, Menschen beim Entwickeln von Zielen und Lösungsansätzen zu begleiten. Ich empfehle immer mit Gestaltung einer starken Vision zu beginnen. Und dann im zweiten Schritt die langfristigen / kurzfristigen Ziele zu definieren. Mein Coachingprogramm „Life Goas Canvas“ ist genauso gestaltet.

Du möchtest die Welt verändern und brauchst einen Denk-Raum, wo du so sein darfst wie du bist oder so wie du sein willst. Wenn ich mit meinen Klientinnen an ihrer Vision arbeite, kommt es oft vor, dass sie das erste Mal in ihrem Leben über ihre Vision sprechen – wofür sie sich in ihrem Leben einsetzten möchten. Oft bin ich erstmal die einzige Person, die an sie glaubt und sie darin bestärkt, unbeirrt ihren neu gewählten Weg zu gehen.

Was ich persönlich an Coaching schätze:

Lebenszeit für wichtige Dinge nutzen. Für mich persönlich bedeutet Coaching in erster Linie – Lebenszeit sparen. Ich weiß, dass ich durch die Arbeit mit einem Coach viel schneller zu richtigen Lösungen komme, alleine hätte ich Jahre gebraucht.

Fokus im Auge behalten. Ich bin ein sehr neugieriger Mensch und kann mich gleichzeitig für hunderte von Sachen interessieren. Die Gefahr dabei ist, Fokus auf das wichtigste zu verlieren und schleichend von eigentlichen Zielen abzuweichen. Coaching hilft mir, den Fokus an meinen Zielen nicht zu verlieren bzw. die Ziele auf Aktualität zu überprüfen.

Wertschätzung erfahren. Ich habe eine Vision und ich liebe sie. Nun passiert es durchaus, dass ich meinen Mut verliere, überhaupt nicht mehr daran glaube, dass ich es schaffen kann. Im Coaching erfahre ich eine Wertschätzung für mich als Mensch – ich darf als starke Frau Schwächen zeigen, als Coach nicht wissen, wie die Lösung aussehen könnte und als Expertin für Work-Life-Balance in einem Work-Life-Dilemma stecken.

Was ist mir in meiner Arbeit als Coach wichtig:

Struktur. Ich halte Struktur in einem Coaching-Prozess für wichtig. Dafür habe ich Life Goals Canvas als Roadmap fürs Coaching mit mir entwickelt.

Eigene Selbstreflexion hat Priorität. Es gibt kein besseres Kompliment für mich, als wenn eine Kundin sagt, dass sie lernt, selbst über ihre Situation zu reflektieren und eigene Entscheidungen zu treffen und dazustehen. In meinen Coachings lege ich viel Wert darauf, diese Selbstreflexions-Fähigkeit zu unterstützen.

Nachhaltigkeit. Es gibt Momente im Leben, wo es darum geht, etwas innezuhalten, etwas auszuhalten und nicht sofort weiter rennen. Oft ist es der Anfang von etwas Neuem und Wertvollen. Im Coaching geht es mir darum, nachhaltige Veränderungen im Leben meiner Klientinnen zu bewirken.

Wie du mit mir zusammen arbeiten kannst:

Ich habe ein 1:1 Begleitprogramm entwickelt, wo es darum geht „Ziele mit Herz setzen und mit Kopf umsetzen“. Hier kannst du dir die genaue Beschreibung anschauen und dich für das Coaching mit mir bewerben.

<< LIfe Goals Canvas Programm >>

Hast du Fragen, stelle sie bitte in Kommentaren, ich freue mich.

Die Autorin: Natalia Schweizer

Ich bin eine bekennende Optimistin, leidenschaftliche Mutter und Schreiberin. Als praktizierende Coachin ACC ICF und Unternehmensberaterin unterstütze ich ambitionierte Menschen, die sowohl eine gut gehende Karriere/Business als auch ein erfülltes Familienleben führen wollen und bereit sind, etwas aktiv dafür zu tun. Ich lebe und arbeite in deutscher, russischer und englischer Sprache und verbinde so in meiner Methodenwahl Fachkenntnisse und Praxiserfahrungen aus unterschiedlichen Ländern und Kulturen.

Abonniere meinen Newsletter und werde Teil einer Community von Menschen, die sich sowohl für eine erfolgreiche Karriere/Business als auch für Kinder und Partnerschaft entscheiden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

%d Bloggern gefällt das: