Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

What Defines Me – 100 Fakten über mich

Seit April bin ich in einer neuen Community – Working Out Loud #FrauenStärken. Im Prinzip geht es dabei um eigene Sichtbarkeit mit den Dingen, die einem wichtig sind. Es gibt jede Woche Gruppenarbeit an eigenen Zielen in einer Kleingruppe und ergänzend noch Wochenaufgaben. Eine davon ist: 10 oder mehr Fakten über sich aufzuschreiben und sie entweder in der kleinen Gruppe, in der Community oder öffentlich zu teilen.

Bei der Auftaktveranstaltung hat John Stepper – Amerikaner und Gründer der WOL-Bewegung auf die Bitte, der soll sich in WOL-Manier mit 5 Fakten über sich vorstellen, gesagt: „What defines me… und dann seine 5 Fakten über sich mit uns geteilt.“  Mir gefällt die englische Bezeichnung „What defines me“ viel besser als „Fakten über mich“, ich sehe in diesem Satz sowohl die Anerkennung für die Vergangenheit als auch die Möglichkeit, diese Vergangenheit zu akzeptieren und weiterzugehen.

Hier sind meine 100 Fakten über mich – What Defines Me Today

  1. Ich 172 groß und war eins der größeren Mädchen in meiner Klasse.

  2. Ich bin in Russland geboren und aufgewachsen.

  3. Meine Mutter ist Russin mit polnischen Wurzeln.

  4. Mein Vater ist ethnischer Deutscher, der in Kasachstan aufgewachsen ist.

  5. Schweizer ist mein Familienname. Wenn ich mal heirate, werde ich auf einem Doppelnamen bestehen.

  6. Meine Lieblingsfarben sind Orange und Blau.

  7. Deutsch ist meine zweite Muttersprache, die ich erst mit 18 gelernt habe.

  8. Ich bin Diplom-Kauffrau und hab an einer FH Außenwirtschaft, Einkauf und Logistik studiert.

  9. Ich bin mit 38 Mutter geworden und bin gerne Mutter.

  10. Mein Sohn ist ein echter Wiener: hat Multikulti-Wurzeln, spricht zu Hause 2 Sprachen.

  11. Wir haben kein Auto.

  12. Ich bin 2022 zum ersten Mal mit dem Zug in 1. Klasse gefahren und habe eine 2-Stündige Online-Besprechung im Zug gehabt.

  13. Ich esse gerne Tomaten: als Tomate, als Salat, als Sauce.

  14. Ich habe nach dem Studium in Deutschland meinen ersten Job in Wien gekriegt und habe danach noch nie in Deutschland gearbeitet.

  15. 2022 habe ich Bowls als Mittagessen entdeckt und mich in die Vielfalt richtig verliebt.

  16. Ich habe 2018 ein Buch über das weibliche Work-Life-Dilemma geschrieben und es hat mir viel Arbeit und Freude bereitet.

  17. Ich bin Bloggerin.

  18. Ich habe am 13.05.2022 meinen ersten richtigen Impulsvortrag zum Thema Optimismus als Kompetenz gehalten.

  19. Ich reise sehr gerne mit meiner Familie. Wir waren gemeinsam bereits in Havanna, USA, auf Island.

  20. 2020 war ich das erste Mal richtig mit einem Campingwagen auf Island unterwegs und würde gerne in der Zukunft hin und wieder Campingurlaub machen.

  21. Ich habe ziemlich früh graue Haare bekommen und begonnen, sie zu färben. Ich weiß bis heute nicht, wie meine Haare in echt aussehen.

  22. Ich habe meine eigene Coachingmethode für die Zielfindung erfunden: Life Goals Canvas.

  23. Ich lebe seit 2009 zum zweiten Mal in Wien und fühle mich in meinem 7. Bezirk zu Hause.

  24. Die letzten Jahre schreibe ich mit roter Tinte und habe immer ein Notizbuch mit.

  25. Fast jeden Morgen schreibe ich 3 Seiten Morning Pages.

  26. Ich möchte lange und gesund leben und das ist wirklich wie ein Ziel in meinem Life Goals Canavs definiert.

  27. Ich liebe Neurowissenschaft und bin ein richtiger Fan.

  28. 2021/2022 habe ich zum ersten Mal eine 1-jährige Gruppentherapie gemacht und habe mich noch mehr so wie ich wirklich bin kennengelernt.

  29. Ich bin sehr emotional und habe eigentlich durch mein Kind lernen dürfen dazu zu stehen und gelernt, mit unterschiedlichen Emotionen umzugehen.

  30. Ich bin 44 Jahre alt und das Leben gerade macht mir großen Spaß.

  31. Ich praktiziere gerne Yin Yoga alleine, mit Unterstützung einer App.

  32. Ich möchte in der Zukunft „das nicht Digital Native zu sein“ weiter als Stärke ausbauen.

  33. Ich habe 2018 an einem Frauenlauf 5km in Nordic Walken teilgenommen.

  34. Ich arbeite in 3 Sprachen und sehe das zum Teil als Gehirngymnastik, mich mehrsprachig zu entwickeln.

  35. Ich habe mir mit über 40+Jahren ein Tattoo – eine Walflosse stechen lassen.

  36. Beruflich würde ich am liebsten jeden Tag mit Frauen an ihren Lebensvisionen arbeiten, sie zum Träumen bringen und bei der Umsetzung begleiten.

  37. Ich bin sehr gerne Coach und mag die Coaching-Haltung sehr.

  38. Als Kind habe ich in einem Chor gesungen und Klavierunterricht geschwänzt.

  39. Mein Partner hat in Edinburgh auf dem höchsten Berg von Schottland um meine Hand angehalten.

  40. Ich habe einen leichten Optimierungszwang und musste lernen zu entspannen.

  41. Ich praktiziere Achtsamkeit und habe das richtig gelernt ohne zu wissen, dass es mir mal nützlich sein wird.

  42. Ich habe mich in der Schwangerschaft gegen Risikogruppe-Untersuchungen (Frau 35+) entschieden.

  43. Ich habe geweint, als ich die Schule für meinen Sohn kennengelernt habe.

  44. Ich habe mal am Altai Kindern „Business Modell Canvas“ in einem Workshop beigebracht.

  45. Ich war öfters im Präsidium von Netzwerkvereinen, habe selbst mal mit einer Freundin ein Netzwerk gegründet.

  46. Ich lerne sehr gerne etwas Neues und freue mich, wenn ich das Wissen geballt weiter geben kann.

  47. Der Vater meiner deutschen Oma war Pastor und es hat mich berührt, als ich das erfahren habe.

  48. Ich bin eine Freundin der kleinen Schritte, egal ob beruflich oder privat.

  49. Manchmal fühle ich mich unwohl in meiner Haut, wenn ich merke, wie viel Energie ich gerade habe, es könnte für 2 Personen reichen.

  50. Ich lese gerne und war schon in meiner Kindheit ein Bücherwurm. Wie alle Frauen in meiner Familie, übrigens.

  51. Ich finde große, organisierte Netzwerkveranstaltungen furchtbar und traue mich meistens nicht, fremde Personen anzusprechen.

  52. Ich möchte meinen Sohn in Russisch selbst unterrichten.

  53. Über Geld zu sprechen, sich damit zu befassen, fällt mir teilweise schwer.

  54. Ich bin eine denkende Optimistin und glaube daran, dass ich mein Leben selbstbestimmt leben kann.

  55. Ich bin gerne in diversen Communitys unterwegs und liebe genauso starke Frauennetzwerke.

  56. Als mein Vater plötzlich verstorben ist, stürzte ich unerwartet in eine Krise und habe zum ersten Mal eine Psychotherapeutin aufgesucht.

  57. Hin und wieder träume ich davon, eine berühmte und produktive Krimiautorin zu werden.

  58. Ich schreibe seit 2012 als Hobby an einem Krimiroman und hoffe, irgendwann werd ich damit fertig.

  59. Ich bin sehr gerne im Wald und in den Bergen.

  60. Ich habe schon mal 1 Woche alleine im Kloster verbracht.

  61. Im Studium habe ich mich entschieden, auf Geschäfte mit Russland zu fokussieren, obwohl niemand mich unterstützt hat.

  62. Ich habe einen guten Job aufgegeben, weil ich in Wien leben wollte.

  63. Meine Vorfahren sind ziemlich oft umgezogen.

  64. In meinem Leben passieren oft glückliche Zufälle, egal ob neue tolle Menschen, Jobs oder andere guten Dinge.

  65. Ich habe 4 Jahre in Sankt-Petersburg gelebt und gearbeitet.

  66. Ich bin ein Fan von Eurovision Song Contest und war 2015 im Wien dabei. Damals war ich schwanger und habe mich mit Security angelegt, weil ich ein Brötchen reinschmuggeln wollte.

  67. 2016 habe ich ein Vortrag über Gleichberechtigung der Frauen in Deutschland und Österreich in Kuba gehalten.

  68. Ich bringe gerne Menschen zum Lachen und lache selbst gerne mit.

Weitere Fakten folgen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.