Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Ziele mit Herz setzen und mit Kopf umsetzen

Blog Natalia Schweizer

Immer mehr Frauen legen Wert darauf, sich zwar um ihr berufliches Vorankommen zu kümmern, aber gleichzeitig auf ein erfülltes Leben nicht verzichten zu müssen.

Das Problem dabei ist – sie wissen nicht, wie sie das erreichen.

Wo fange ich an? Was priorisiere ich? Wie aufwendig muss meine Planung sein?

In diesem Beitrag zeige ich dir ein System der Bestimmung und der Erreichung der Ziele, das dich dabei unterstützen kann, dein eigenes Leben so zu gestalten, dass es genügend Zeit und Freiraum für die eigene Person, eine erfolgreiche Karriere und zufriedenes Familienleben gibt.

Warum bin ich mit so sicher? Weil ich dieses System selbst durchlebt und aus meiner (Lebens)Praxis heraus entwickelt habe.

Ich liebe Ziele. Ich habe das Setzten der Ziele im beruflichen Kontext gelernt, habe mich auch lange mit Time Management befasst und immer das Gefühl gehabt, dass Etwas für mich nicht gestimmt hat. Zuviel Druck, zu wenig Motivation. Ich vermisste die Leichtigkeit. So habe ich mich auf die Suche nach einem System gemacht, das beides hat – eine einfache Struktur und eine emotionale Komponente. So habe ich mit der Zeit, mein eigenes System entwickelt, das ich bereits an meine Kundinnen weiter geben darf.

Das System heißt Life Goals Canvas und besteht aus 8 Schritten:

  1. 1
    Visionsreise: Entwicklung einer nachhaltigen Lebensvision.
  2. 2
    Mission: Wie kann ich meine Vision umsetzen?
  3. 3
    Big Goals: Worauf möchte ich mich langfristig fokussieren, damit ich meine Vision leben kann?
  4. 4
    Steps: Wie sollen für die nächsten Monate meine konkreten Ziele/Schritte aussehen, dass ich weiß, mit jedem Schritt komme ich meiner Lebensvision näher.
  5. 5
    Emotionen: Wie möchte ich mich dabei fühlen?
  6. 6
    Resources: Welche Ressourcen habe ich bereits?
  7. 7
    Skills: Was muss ich können, damit ich meine Ziele erreiche?
  8. 8
    Networking: Welche Menschen/Organisationen können mich unterstützen?

Wenn ich Frauen frage, was sie brauchen würden, damit sie weiter an ihrem Business, an ihrer Karriere, an ihrer Verwirklichung arbeiten, lautet oft die Antwort: “ich möchte das Gefühl haben, dass ich in mir eine Stütze habe – eine innere Stütze, die mir bestätigt, dass ich auf dem richtigen Weg bin“

Interessanterweise, um diese Stütze zu entwickeln, brauchen wir zuerst einen Leitstern, eine Vision.

Vision

Vision ist etwas, das dich langfristig in deinem Leben motiviert und für dich gültig ist. Dabei kannst du dich verändern, deinen Beruf oder Familienstand wechseln. Die Vision bleibt.

Eine der Fragen, die du dir stellen kannst um deiner Vision näher zu kommen könnte so lauten:

Warum tue ich das was ich tue?

Meine Vision, beispielsweise, lautet:

Ich möchte, dass meine Kinder und Enkelkinder in einer Welt leben, wo Frauen sich keine Gedanken über die Wahl zwischen Karriere oder Familie verschwenden, sondern selbstständig ein eigenes Lebensmodell entwickeln und ihre berufliche Laufbahn gestalten.

Mission

Hast du eine starke Vision, kannst du leichter ins Tun kommen. Und deine eigene Mission definieren - Wie kann ich meine Vision umsetzen? Was kann ich dafür tun, dass meine Vision Realität wird?

In diesem Schritt geht es oft um Talente, wir sprechen über Berufung und einfache Tätigkeiten – wie Blog schreiben oder Podcast zu einem bestimmten Thema aufnehmen und so deiner Vision eines besseren Welt näher kommen.

Big Goals

Im dritten Schritt kannst du dann deine langfristigen Ziele aufschreiben – BIG GOALS. Ich empfehle dir in diesem Schritt noch keine zu spezifischen Ziele zu setzen. Sei großzügig und lasse auch zu, dass das Leben, andere Menschen, Schicksal oder sonstiges dich ebenfalls unterstützen können.

Steps

Im nächsten Schritt schlage ich dir vor, eine Planung für die nächsten 12 Monate vorzunehmen - STEPS. Ja, es ist ganz egal wo du gerade stehst, du kannst jederzeit mit der Planung beginnen. Du brauchst dafür kein Montag, keine Monatsanfang. Starte dort wo du gerade stehst, es ist immer die beste Zeit für einen Neuanfang.

Bei der Planung finde ich es wichtig, darauf zu schauen was du bereits gut kannst (RESSOURCES), was du noch lernen musst (SKILLS), wer dich unterstützen kann (NETWORK) und wie du dich dabei fühlen möchtest (EMOTIONS)?

Diese 4 Fragen stelle ich immer meinen Klientinnen, wenn ich sie bei der Konkretisierung der kurzfristigen Ziele unterstütze.

Die Ergebnisse werden dann in einer Art Chart zusammengetragen, dass ich Life Goals Canvas genannt habe. So hast du auf den ersten Blick deine Vision und die konkreten Schritte sichtbar.

So kannst du dich immer wieder mit deiner Vision – deinem Weg abgleichen und gegebenenfalls eine Wegkorrektur vornehmen.

Es gibt nichts besseres, als eine eigene Lebenskarte.

Ich wünsche dir eine gute Reise.

Der Beitrag spricht dich an, aber du hast gerade keine Zeit zum Lesen?

Kein Problem, du kannst gerne diesen Beitrag auf Pinterest speichern und später nochmal dazu kommen.

Blog Natalia Schweizer
Blog Natalia Schweizer

Möchtest du alleine mit Life Goals Canvas arbeiten, schreibe mit gerne eine E-Mail und ich schicke dir eine Vorlage als PDF zu, die du bequem als A3 oder AF Format ausdrucken und beschriften kannst.

Würdest du bei der Zielbestimmung Unterstützung brauchen, schauen dir mein Life Goals Coaching Programm an und melde dich zum kostenlosen Strategie-Gespräch an.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.